KAAD-Seminar in Brüssel: „Lobbying zwischen legitimer Politikberatung und Korruption“

Die „europäische Hauptstadt“ Brüssel erwies sich erwartungsgemäß als idealer Ort für unser diesjähriges Europa-Seminar. Schließlich bemühen sich dort Tausende von Lobbyisten, Einfluss auf die EU-Kommission und das Europäische...[mehr]


Wasserwirtschaft im klimatischen und gesellschaftlichen Wandel

Vom 26. bis 29. Mai nahmen 20 Stipendiaten/innen aus 14 Ländern an einer Exkursion des Instituts für Wasser und Gewässerentwicklung des Karlsruher Instituts für Technologie teil und besuchten wasserwirtschaftliche Anlagen im...[mehr]


Chancen für Flüchtlinge und Aufnahmeländer - Katholische Institutionen in Jordanien begrüßen KAAD-Drittlandstipendien

Mit großer Zustimmung sieht die katholische Kirche in Jordanien dem Aufbau eines regionalen KAAD-Drittlandprogramms entgegen, das Flüchtlingen und Aufnahmeländern Zukunftschancen eröffnen soll. [mehr]


KAAD-Jahresakademie 2015 „Global Student“? – Bildungsmigration als Herausforderung für Universität und Kirche

Die 29. Jahresakademie vom 23. – 26. April 2015 führte in Bonn 222 Stipendiaten/innen und 68 Gäste aus 50 Ländern zusammen zu einer Debatte um die Internationalisierung im Hochschulbereich als Chance für interkulturelle...[mehr]


Medien und Politik: Stipendiaten/innen erkunden die Hauptstadt

Vom 22. bis 25. Februar kamen 34 Stipendiaten/innen aus Lateinamerika, Osteuropa, Nahost, Asien und Afrika nach Berlin, um dort über die wechselseitige Beziehung von Medien und Politik zu reden.


Programm der Jahresakademie 2015

Die Jahresakademie zum Thema "Global Student"? findet in diesem Jahr vom 23. - 26. April auf dem Venusberg in Bonn statt. Das Programm steht nun fest und kann hier eingesehen werden.


Mobilität made in Germany: Die Deutschen und ihr Auto

Vom 30. Januar bis 2. Februar kamen 22 Teilnehmende aus 18 Ländern in Helmstedt zusammen, um faszinierende historische und aktuelle Aspekte von Mobilität made in Germany zu erkunden.



DeutschEnglish

Marcela Bustamante Torres (Kolumbien)

Marcela Bustamante hat in ihrer Heimatstadt Bogotá Jura studiert und vor dem Studienaufenthalt in Deutschland als Anwältin gearbeitet. Von 2006 bis 2008 absolvierte sie mit Unterstützung des KAAD das Masterprogramm „Interdisziplinäre Lateinamerikastudien“ an der Freien Universität Berlin. Nach beruflichen Tätigkeiten in Washington D.C. und Lima (Peru) kehrte sie 2012 nach Bogotá zurück, wo sie heute für die „Defensoría del Pueblo de Colombia“ tätig ist – eine staatliche, jedoch autonom arbeitende Institution zur Verteidigung und Verbreitung der Menschenrechte.

Darüber hinaus gehört sie zu den Organisatoren des für Februar 2016 geplanten Kongresses „Paz Reconciliación y Justicia Tradicional“ an der Pontificia Universidad Javeriana in Bogotá. Am Rande der Veranstaltung soll nach Wünschen unserer Alumni auch ein KAAD-Netzwerk von Juristen und Politikwissenschaftlern aus Lateinamerika gegründet werden.

mehr 



Sitemap         Kontakt         Impressum