Auslandsseminar in Santa Fe (Argentinien) zur Rolle der Universität im Bereich „Öffentliche Gesundheit“

Strategien für den Aufbau öffentlicher Gesundheitsstrukturen in Argentinien und Lateinamerika standen im Fokus des Seminars an der Universidad Católica de Santa Fe (UCSF).


Rund 15 KAAD-Alumni aus sechs Ländern Lateinamerikas und Gäste aus Deutschland gaben dem Seminar „El Rol de la Universidad en la Gestión de la Salud Pública“ seinen internationalen Charakter. An der Veranstaltung nahmen 150 Studierende verschiedener Universitäten, Vertreter des öffentlichen Gesundheitssektors und Dozenten teil. Zentrale Vorträge behandelten u.a. die Probleme des Aufbaus eines öffentlichen Gesundheitssektors in Argentinien (Silvia Simoncini, ehemalige Gesundheitsministerin der Provinz Santa Fe und heutige Parlaments-abgeordnete) und das akademische und politische Konzept von „Public Health“ (Dr. Olaf Horstick, Institut für Public Health, Universität Heidelberg).

Dr. Olaf Horstick, Universität Heidelberg

In insgesamt fünf Foren (z.B. ‚Öffentliche Gesundheit und Ernährung‘; ‚Öffentliche Gesundheit und Umwelt‘ etc.) diskutierten KAAD Alumni aus den Bereichen Medizin, Ernährungswissenschaften und Public Health mit Kollegen aus verschiedenen Universitäten und Kliniken Argentiniens. Das Seminar bot auch die Möglichkeit, außerordentliche soziale Leistungen von KAAD-Alumni im Bereich Medizin hervorzuheben, die vom Aufbau ganzer Kliniken bis hin zur Entwicklung und Produktion medizinischer Instrumente und Implantate reicht. Die Seminarteilnehmer/innen zeigten sich davon beeindruckt, wie die KAAD- Gruppe daran arbeitet, das Motto „Gemeinsame Zukunft in einer gerechten Welt“ praktisch umzusetzen.

Seminarteilnehmer/innen

Im Rahmen des Seminars sprachen Dr. Guillermo Kerz (KAAD-Alumnus und Dekan der Fakultät für Gesundheitswesen der UCSF), Dr. Olaf Horstick (Institut für Public Health, Universität Heidelberg) und Dr. Thomas Krüggeler (Referatsleiter Lateinamerika, KAAD) über die Möglichkeiten, gemeinsam Absolventen des Studiengangs „Öffentliche Gesundheit“ der UCSF die Teilnahme an dem gleichnamigen Masterstudiengang in Heidelberg zu ermöglichen und den Prozess der Internationalisierung der UCSF zu unterstützen.

Die Organisatoren: Dr. Thomas Krüggeler, Ana María Bonet und Dr. Guillermo Kerz

DeutschEnglisch

Marcela Bustamante Torres (Kolumbien)

Marcela Bustamante hat in ihrer Heimatstadt Bogotá Jura studiert und vor dem Studienaufenthalt in Deutschland als Anwältin gearbeitet. Von 2006 bis 2008 absolvierte sie mit Unterstützung des KAAD das Masterprogramm „Interdisziplinäre Lateinamerikastudien“ an der Freien Universität Berlin. Nach beruflichen Tätigkeiten in Washington D.C. und Lima (Peru) kehrte sie 2012 nach Bogotá zurück, wo sie heute für die „Defensoría del Pueblo de Colombia“ tätig ist – eine staatliche, jedoch autonom arbeitende Institution zur Verteidigung und Verbreitung der Menschenrechte.

Darüber hinaus gehört sie zu den Organisatoren des für Februar 2016 geplanten Kongresses „Paz Reconciliación y Justicia Tradicional“ an der Pontificia Universidad Javeriana in Bogotá. Am Rande der Veranstaltung soll nach Wünschen unserer Alumni auch ein KAAD-Netzwerk von Juristen und Politikwissenschaftlern aus Lateinamerika gegründet werden.

mehr 



Sitemap         Kontakt         Impressum